Sonnenschirm Ampelschirm von Schneider & Glatz

Sonnenschirm Ampelschirm – Freiarmschirme liegen im Trend und das nicht zuletzt wegen ihrer Praktikabilität und einfachen Bedienung. Aufgrund seiner besonderen Bauweise bietet der Ampelschirm einen optimalen Sonnenschutz und wird mit seiner eleganten Form immer beliebter.

Bei modernen Ampelschirmen ist die Stützstange seitlich versetzt und die Schattenfläche kann optimal genutzt werden. Über die Qualität eines guten Schirmes entscheiden letztendlich: Größe, Verarbeitungsqualität sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Richtige Sonnenschirm – Ampelschirm

Die meisten Schirme lassen sich in zwei Größenkategorien einteilen. Die Sonnenschirm-Kategorie hat einen Durchmesser von ca. 1,5-2 Metern und ist für zwei Erwachsene ausreichend.

Sonnenschirm AmpelschirmAuch das Gewicht fällt gering aus, was die Handhabung und das Aufstellen des Schirmes einfach gestaltet. Je nachdem, wie viel Schatten der Schirm bieten soll, gibt es die größere Variante mit bis zu 4 Metern Durchmesser. Große Modelle bieten meistens auch Schutz vor Regen.

Andere Modelle bieten Platz für bis zu 10 Personen und sind für größere Veranstaltungen ziemlich gut geeignet. Sie werden meistens von gewerblichen Käufern (zum Beispiel auf Marktplätzen)genutzt.

Praktikabilität und Bedienung

Vor allem größere Modelle sind schwer zu transportieren, halten auf der anderen Seite auch widrigen Umwelteinflüssen stand. Wer seinen Schirm oft verschieben will, greift am Besten zu festklemmbaren Sonnenschirmen, die an Liegen oder Stühlen befestigt werden können.

So kann der Schirm mit dem Stand der Sonne mitwandern. Bei vielen Modellen kann das Schirmdach geneigt werden. Auch wenn die Sonne tief steht, ist es unter dem Schirm schattig.

Komponenten

Beim Kauf lässt sich zwischen runder oder eckiger Form wählen. Gestell und Rippen bestehen meistens aus Aluminium, Holz oder Kunststoff. Langlebig sind vor allem die Modelle aus Holz, da das Material nicht rosten kann.

ampel-sonnenschirmRippen aus Stahl sind sehr beliebt. Sie sind sehr schwer, dafür sind sie auch bei widrigen Wetterbedingungen stabil. Ein Holzgerippe eignet sich bei einem mittleren Gewicht. Der Stoff des Sonnenschirmes ist aus Polyester, Baumwolle oder Acryl.

Acryl wird meistens bevorzugt, da es sich durch eine hohe UV-Beständigkeit und Wasserbeständigkeit auszeichnet. Beim Stoff sollte nicht gespart werden. Günstiges Material bleicht aus und ist weniger beständig. Bei qualitativ hochwertigen Stoffen kann zwischen verschiedenen Farben gewählt werden.

Sichere Befestigung

Durch ihren versetzten Schwerpunkt, haben Ampelschirme eine erhöhte Kippgefahr und müssen daher mit schweren Betonplatten oder Bodenankern unterstützt werden. Kleiner Modelle lassen sich einfach mit einem zusätzlichen Kunststoffständer sichern.

Große Schirme sollten im Boden befestigt werden. Alternativ kann man auch ein Modell mit Standfuß wählen. Die Beweglichkeit bleicht zum Beispiel mit einem rollbaren Sockel erhalten.

Zusammenfassung

Einen qualitativ hochwertigen Sonnenschirm erkennt man an einem guten UV-Schutz. Sie können bis zu 98% der Sonneneinstrahlung abfangen und weisen damit einen Schutzfaktor von bis zu 50 auf. Zusätzlich sind gute Modelle mit einem rollbaren Ständer ausgestattet, lassen sich leicht verstellen und einfach montieren.